Binsenamadinen 21.08.2017 17:36 (UTC)
   
 

Zuchtereignisse bei den 
Binsenamadinen

  

KW 41/2008
In der noch nicht eingerichteten Zuchtvoliere balzen beide Binsenpaare schon sehr stark. Häufig wird die Halmbalz vorgetragen, auch Kopulationen können schon beobachtet werden. Erste befruchtete Eier muss ich bereits aus den Futterschalen entfernen.

KW 42/2008
Seit der Eifuttergabe balzen sich auch beide Hähne gegenseitig an.
Die Zuchtvoliere wird mit Brutgelegenheiten eingerichtet. In die Volierenecken sowie an die Rahmen der herausgenommenen Volierentrennung werden dazu Schilfbündel aufrecht mit Kabelbindern befestigt. In die Schilfbündel werden zur Nestbauunter- stützung geflochtene Binsennistschalen sowie geflochtene geschlossene Nisthöhlen gehängt.

            

Die Voliere ist neben den beiden jungen Paaren Binsenamadinen noch mit Dornamadinen, sowie gemalten Amadinen und Gouldamadinen besetzt.

KW 43/2008
Die Binsenamadinen spielen emsig mit Kokosfasern herum. Einzelne Kokosfasern haben sie auch schon bis in die Schilfbündel getragen - allerdings ohne erkennbaren Nestplatz.
Nach näherem beobachten habe ich ein freistehendes Nest mitten in den Binsen gefunden, dessen Bau im Anfangsstadium ist. Ein zweiter Nestansatz befindet sich in einer Nistschale in einer anderen Binsenecke.

KW 44/2008
Paar 1: Das liegt das erste Ei im Nest. Insgesamt werden 5 Eier gelegt.
Paar 2: Baut noch an seinem Nest. Legt insgesamt 6 Eier. Es scheint sich nun aber für einen anderen Nestplatz in der Nähe von Paar 1 zu interessieren - da ist Ärger vorprogrammiert...
Beide Paare verteidigen jetzt gegenseitig ihre Nestumgebung, allerdings nur gegen das jeweils andere Paar - die Dornastrilde und die Gemalten Astrilde bleiben bisher verschont.

           
          Nest Paar 1 (freistehend)               Nest Paar 2 (in Nistschale)

KW 45/2008
Paar 1: Es brütet weiterhin fest. 
Paar 2: Hat tatsächlich in unmittelbarer Nähe des anderen Paares ein freistehendes Nest errichtet und damit ein 6-er-Gelege aufgegeben. Kleinere Streitereien in Nestnähe gibt es, allerdings werden diese immer weniger.

KW 46/2008
Paar 1: Es sind 2 Jungtiere geschlüpft, wurden jedoch aus dem Nest geworfen. Daraufhin habe ich die Fütterung von Lebendfutter deutlich reduziert. Vermutlich sind beide Paare durch die hohe Lebendfuttergabe zu stark in Brutstimmung (das würde auch das Verlassen des Geleges von Paar 2 erklären). Aufgrund der Streitigkeiten untereinander habe ich Paar 1 nun auch in die andere Voliere gesetzt, die es sich zukünftig mit einem Braunbrustschilffinken teilen wird. 
Paar 2: Brütet auf auf 7 Eiern.

KW 47/2008
Paar 1: Hat in der neuen Voliere prompt zu bauen begonnen und brütet wieder auf 6 Eiern.

KW 48/2008
Paar 2: Die ersten Jungtiere sind geschlüpft. Ich habe zwei Jungtiere beringt. Ein weiteres ist noch zu klein um es zu beringen.

KW 49/2008
Paar 2: Auch das dritte Jungtier habe ich beringt. Alle drei sind wohlauf

KW 50/2008
Paar 1: Es ist das erste Jungtier geschlüpft - ich habe es auf dem Volierenboden gefunden und wieder in das Nest gesetzt...obwohl ich die Lebendfuttergabe wieder deutlich reduziert habe hat Paar 1 wieder keine Jungtiere angefüttert.
Paar 2: Die drei Jungtiere sind ausgeflogen und wohlauf. Sie werden in der Gemeinschaftsvoliere sehr gut von den Elterntieren versorgt. Diese haben über dem ersten Kugelnest bereits ein neues gebaut.

           

KW 52/2008
Paar 2: Alle drei Jungtiere entwickeln sich prächtig. Die Eltern bebrüten wieder ein 5-er-Gelege und verpflegen parallel die ausgeflogenen Jungvögel. Durch einen Neststandortstreit mit den Ringelastrilden mussten sie allerdings ein Gelege aufgegeben (4 befruchtete Eier).

KW 01/2009
Wegen des stetigen Streites mit den Ringelamadinen wurden die Gemeinschaftsvoliere nun geteilt und die Ringel- von den Binsenamadinen räumlich getrennt.

KW 02/2009
Paar 1 wurde abgegeben. Die Jungtiere von Paar 2 entwicklen sich weiterhin prima. Ein Jungvogel wurden schon bei der Halmbalz beobachtet.

KW 03/2009
Die Jungvögel wurden in eine Zuchtbox abgesetzt. Kurz darauf haben die Alttiere wieder mit dem Nestbau begonnen und haben die ersten Eier gelegt.

KW 05/2009
Es sind wieder Jungtiere geschlüpft.

KW 06/2009
Bei der Nestkontrolle musste ich feststellen, dass bis auf ein Jungtier alle verschwunden waren. Ich vermute, dass die Kleinen Kubafinken dahinterstecken, weil sie direkt über dem Binsenamadinennest ein eigenes Nest erstellt haben und öfter Ärger suchen.

KW 07/2009
Das letzte Jungtier wurde verlassen, kurz darauf verstarb die Henne ohne erkennbaren Grund.

KW 13/2009
Der überschüssige Zuchthahn wurde gegen gelbköpfige Binsen eingetauscht. Nun habe ich 2,1 gelbköpfige (eine weitere Henne kommt kommende Woche dazu) sowie zwei rötköpfige junge Nachzuchthähne (zwei Hennen erwerbe ich ebenfalls kommende Woche). Damit kann ich zum Herbst/Winter mit je 2 Paaren in die Zucht gehen.

KW 14/2009
Zwei 2008-er rotköpfige Hennen sind wie geplant zugezogen.

KW 19/2009
Die beiden Paare gelbköpfige Binsenamadinen sind jeweils in eine eigene Zuchtvoliere gezogen.

KW 20/2009
Das erste Paar beginnt mit dem Nestbau in einem geschlossenen Nistkorb.

KW 21/2009
Das Nest von Paar eins ist fertiggestellt. Auch Paar zwei beginnt scheinbar mit dem Nestbau.

KW 22/2009
Paar eins brütet bisher auf fünf Eiern.

KW 23/2009
Auch Paar zwei hat zu legen begonnen.

KW 25/2009
Bei Paar eins habe ich vier Jungttiere mit 2,5mm-Ringen beringt. Paar zwei brütet auf sechs Eiern.

KW 27/2009
Die Jungen des ersten Paares sind prima entwickelt ausgeflogen. Beim zweiten Paar habe ich ebenfalls vier Jungvögel beringt.

KW 29/2009
Die vier Jungvögel des zweiten Paares sind ebenfalls gesund ausgeflogen. Paar ein brütet wieder.

KW 31/2009
Beim ersten Paar konnte ich drei Jungtiere beringen.

KW 34/2009
Die drei Jungtiere sind ausgeflogen und schon fast selbständig. Beim zweiten Paar sind auch wieder Jungtiere kurz vor dem beringen.

KW 37/2009
Nach vier Jungtieren aus der ersten Brut hat Paar zwei nun sechs Jungtiere großgezogen.

 
  Inhalt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Listinus Toplisten
  Umfrage zum Einfuhrstop!


Einfuhrstop für exotische Vögel - Fluch oder Segen für die Arterhaltung?
Den Einfuhrstop finde ich gut!
Dem Einfuhrstop stehe ich neutral gegenüber!
Den Einfuhrstop finde ich schlecht!

(Ergebnis anzeigen)


  Termine!
Vogelbörse
in Salzdahlum
am ersten Samstag im Monat

Vogelbörse
in Neugattersleben
am dritten Samstag im Monat

Vogel-, Geflügel- und Kleintiermarkt
in Kalbe/Milde
am letzten Sonntag im Monat
  Fragen?
Suche:
Derzeit suche in nichts.

Gebe ab:
1,1 gelbköpfige Binsenastrilden und einzelne Schauzebrafinken in verschiedenen Farben
ALLE Vögel in Schauqualität.
Versand möglich!
  News!
  Update!
Letztes erfolgreiches Update
vom 16. Dezember 2016.
Insgesamt waren schon 399337 Besucher hier!
Alle auf dieser Homepage hinterlegten Bilder, Texte, Musik, Videos etc. unterliegen ausdrücklich dem Copyright des Autors.